Dr. Thorsten Krause
Rechtsanwalt
Fachanwalt für Handels- und Gesellschaftsrecht
Fachanwalt für Bank- und Kapitalmarktrecht

Volker Steffen
Rechtsanwalt

Torsten Bendig, LL.M.
Rechtsanwalt
Fachanwalt für Verkehrsrecht
Fachanwalt für Versicherungsrecht

Christiane Lucht-Küster
Rechtsanwältin
Fachanwältin für Familienrecht
Fachanwältin für Erbrecht

Hagen Roose
Rechtsanwalt und Notar

Dr. Henning Küster
Rechtsanwalt und Notar
Fachanwalt für Bau- und Architektenrecht
Fachanwalt für Miet- und WEG-Recht

Aktuell

Betriebsschließung, Versicherungsärger in Zeiten der Corona-Krise

Geschlossene Restaurants und Cafés, leere Hotelbetten, kaum eine andere Branche treffen die Maßnahmen der Bundes- und Landesregierungen so hart wie die Hoteliers und Gastronomen.

Für diejenigen Unternehmen, die eine Betriebsschließungsversicherung unterhalten, kommt zu dem der Kampf mit ihren Versicherern hinzu, die bei dem „Stricken der Versicherungsbedingungen“ eine derartige Krise schlichtweg nicht eingeplant haben und nunmehr anhand der vorhandenen Versicherungsbedingungen händeringend nach Argumenten dafür suchen, ihre einstandspflichtig abzulehnen.

Zu berücksichtigen ist, dass keine allgemeingültigen Vertragsbedingungen existieren und von Versicherer zu Versicherer unterschiedliche Policen herausgegeben worden sind. Nach Durchsicht einiger Vertragswerke haben wir festgestellt, dass bei einer rein am Wortlaut orientierten Auslegung der Versicherungsbedingungen, überwiegend der Versicherungsfall eingetreten sein dürfte, da die Schließung des versicherten Betriebes auf Basis des Infektionsschutzgesetzes erfolgte.

Auch die häufig gelesenen Argumente, dass keine konkrete Gefahr vom versicherten Betrieb ausgehe und das Corona-Virus nicht im Infektionsschutzgesetz im Zeitpunkt der Vertragsschließung enthalten gewesen ist, dürften hier eher schwächere Argumente darstellen. Zum einen ist das Covid 19 Virus zum Zeitpunkt des Vertragsschlusses in der Regel noch nicht bekannt gewesen ist und zum anderen wurde das Virus auch mittlerweile ins Infektionsschutzgesetz aufgenommen.

Auch hinsichtlich der Höhe variieren die Verträge so dass auch Streit im Hinblick auf etwaige Anrechnungen staatlicher Leistungen besteht. Auch hier gilt es zu unterscheiden, ob pauschale Tagessätze, entgangener Umsatz oder entgangener Gewinn als Versicherungsleistung vereinbart worden ist. Einige Versicherungsunternehmen versuchen zudem, die Rechte der Versicherungsnehmer mit „günstig abgekauften Vergleichen“ zu beschränken.

Ob derartige Vergleiche Sinn machen und inwiefern ein Anspruch auf die vertraglich vereinbarte Versicherungsleistung besteht, hängt von der Ausgestaltung der einzelnen Versicherungsbedingungen ab. Erste Überprüfungen haben jedoch ergeben, dass der Versicherungsfall eingetreten ist und den Angeboten der Versicherungswirtschaft, die häufig lediglich 15 Prozent der Versicherungssumme anbieten, nicht zugestimmt werden sollte.

Sofern bei Ihnen Beratungsbedarf besteht, hilft Ihnen gerne Rechtsanwalt Bendig als Fachanwalt für Versicherungsrecht.

(5. Mai 2020)

Bankkaufmann und Rechtsanwalt
Fachanwalt für Handels- und Gesellschaftsrecht (seit 2008)
Fachanwalt für Bank- und Kapitalmarktrecht (seit 2009)
---

Dr. Krause, Gründungspartner von klkb.Rechtsanwälte, leitete von 2009 bis Oktober 2015 die Rechts- und Prozessabteilung von Brinkmann & Partner am Standort Hamburg. Zuvor war er als Partner von Krohn Rechtsanwälten und als Justiziar eines großen Energieversorgungsunternehmens tätig. Auslandserfahrung sammelte er im Rahmen der anwaltlichen Referendarausbildung in Miami, Florida (USA). Er verfügt über umfangreiche Erfahrung im Bereich der Prozessführung für Banken, Finanzdienstleister, Insolvenzverwalter, Gesellschafter und Geschäftsführer bzw. Vorstände und Unternehmer. Der Schwerpunkt seiner Tätigkeit liegt in den Bereichen Gesellschaftsrecht, Insolvenzrecht und Bank- und Kapitalanlagerecht. Dr. Krause befasst sich intensiv mit dem Recht

  • der Kapitalanlagen, insbesondere im Bereich unternehmerischer Beteiligungen an Gesellschaften (z.B. Schiffsfonds);
  • dem Widerruf von Darlehens- und Lebensversicherungsverträgen;
  • der Gesellschafterhaftung, insbesondere der Rückforderung von Ausschüttungen gegenüber Kommanditisten von Publikumsgesellschaften (GmbH & Co. KG, geschlossene Fonds);
  • der Haftung von Gesellschaftsorganen (auch im Zusammenhang mit Insolvenzverfahren);
  • der Insolvenzanfechtung sowie der Abwehr von unbegründeten Insolvenzanfechtungsansprüchen;
  • der Prozessführung für Insolvenzverwalter wegen insolvenzspezifischer Ansprüche: Geschäftsführerhaftung, Vorstandshaftung, Haftung Aufsichtsrat, Haftung Beirat, Gesellschafterhaftung, Unternehmensverträge, Gewinnabführung, Kapitalaufbringung, Kapitalerhaltung, Insolvenzanfechtung, existenzvernichtender Vermögensentzug;
  • der Beraterhaftung: Haftung Steuerberater, Haftung Wirtschaftsprüfer, Haftung Rechtsanwalt, Haftung Unternehmensberater, Haftung Sanierungsberater, Haftung Notar.

Dr. Krause ist Referent im Bereich der Fachanwaltsfortbildung. Er ist Mitglied der Bankrechtlichen Vereinigung, der Arbeitsgemeinschaft für Bank- und Kapitalmarktrecht und der Arbeitsgemeinschaft für Handels- und Gesellschaftsrecht im Deutschen Anwaltsverein. Er gehört der Hanseatischen Rechtsanwaltskammer an und ist Mitglied im Hamburgischen Anwaltsverein sowie im Norddeutschen Insolvenzforum Hamburg e.V.

Rechtsanwalt seit 1982
---

Rechtsanwalt Steffen wurde 1953 in Molfsee bei Kiel geboren. Nach dem Studium der Rechtswissenschaften an der Christian-Albrechts-Universität in Kiel legte er im Jahr 1979 das 1. Juristische Staatsexamen ab. Das 2. Juristische Staatsexamen absolvierte er 1982 in Hamburg.

Seit 1982 ist Rechtsanwalt Steffen als Rechtsanwalt in Hamburg tätig.

Schwerpunktmäßig vertritt Rechtsanwalt Steffen kleine und mittelständische Unternehmen mit allen angrenzenden Bereichen, insbesondere Arbeitsrecht, Gesellschaftsrecht sowie Vertragsrecht und Vertragsgestaltung.

Darüber hinaus ist Rechtsanwalt Steffen seit Jahren schwerpunktmäßig in allen Bereichen des Miet-und Verkehrsrechtes tätig.

Rechtsanwalt seit 2005
Fachanwalt für Verkehrsrecht seit 2008
Fachanwalt für Versicherungsrecht seit 2012
---

Herr Rechtsanwalt Bendig ist seit mehr als 10 Jahren im Verkehrs- und Versicherungsrecht tätig. Dabei war er bis 2012 in der deutschlandweit tätigen und auf diese Rechtsgebiete spezialisierte Kanzlei Dr. Eick und Partner beschäftigt.

Als Gründungspartner von klkb. Rechtsanwälte betreut er nunmehr neben dem Verkehrs- und Versicherungsrecht auch das allgemeine Zivilrecht. Rechtsanwalt Bendig wird sowohl von namenhaften Unternehmen der Versicherungsbranche und Speditionen als auch von privaten Mandanten beauftragt.

Schwerpunkte seiner verkehrsrechtlichen Tätigkeit sind:

  • Regulierung von Verkehrsunfällen
  • Gewährleistung und Rückabwicklungen von Kaufverträgen
  • Verteidigung in Ordnungswidrigkeiten
  • Verteidigung in Strafverfahren (z.B. unerlaubtes Entfernen vom Unfallort oder bei Trunkenheitsfahrten)

Im Versicherungsrecht bilden die Beratung in der Haftpflichtversicherung, Kaskoversicherung, Berufsunfähigkeitsversicherung und Unfallversicherung die Haupttätigkeitsfelder.

Als Dozent der Hagen Law School publiziert Herr Rechtsanwalt Bendig regelmäßig im Verkehrs- und Versicherungsrecht. Des Weiteren ist er (Mit-)Autor mehrerer Fachbücher im Verkehrsrecht.

Abitur am Internat Louisenlund
Rechtsanwältin seit 2000
Fachanwältin für Familienrecht seit 2003
Fachanwältin für Erbrecht seit 2013
Testamentsvollstreckerin (EBS) seit 2018
---

Rechtsanwältin Christiane Lucht-Küster, Gründungpartnerin von klkb.Rechtsanwälte, war seit dem Jahr 2001 Sozia einer überörtlichen Sozietät in Schleswig-Holstein, bevor sie sich im Oktober 2015 mit weiteren Kollegen zu der Sozietät klkb.Rechtsanwälte zusammengeschlossen hat.

Rechtsanwältin Lucht-Küster ist seit Beginn ihrer anwaltlichen Tätigkeit auf das Familien- und Erbrecht spezialisiert und vertritt Mandanten sowohl außergerichtlich, als auch gerichtlich. Als Fachanwältin für Familienrecht gehören sowohl Ehescheidungsverfahren, als auch alle weiteren Bereiche des Familienrechts, wie die Klärung des Unterhalts, des Sorgerechts, des Umgangsrechts und die güterechtliche Auseinandersetzung zu ihrem Tätigkeitsbereich.

Im Erbrecht wurde Frau Rechtsanwältin Lucht-Küster im Jahr 2013 als erster und bisher einziger Rechtsanwältin im Kreis Dithmarschen der Titel Fachanwältin für Erbrecht verliehen. Im Rahmen des Erbrechts vertritt sie Mandanten unter anderem bei der Auseinandersetzung von Erbengemeinschaften, in Fragen des Pflichtteilsrechts und bei Vermächtnissen aber auch zu steuerlichen Fragen.

Nachdem Frau Rechtsanwältin Lucht-Küster an der privaten European Business School in Oestrich-Winkel ein Kompaktstudium zur Testamentsvollstreckerin absolviert hat, wurde ihr im Jahr 2018 der Titel Testamentsvollstreckerin (EBS) verliehen. Im Rahmen dieser Tätigkeit setzt Frau Rechtsanwältin Lucht-Küster den testamentarischen Willen eines Erblassers gegenüber Erben sowie Dritten durch.

Mit Frau Rechtsanwältin Lucht-Küster können sowohl in unserem Standort in Heide, als auch in den weiteren Standorten in Hamburg und auf Sylt Termine vereinbart werden.

Rechtsanwalt seit 1994
Notar seit 2000
---

Rechtsanwalt und Notar Roose ist seit über 25 Jahren in Heide tätig, zuletzt 15 Jahre in der seinerzeitigen Sozietät Brüggmann & Roose und seit 2014 selbständig. Seit Mitte 2020 besteht mit der Kanzlei klkb eine Bürogemeinschaft, die zum Beginn des Jahres 2021 in eine Partnerschaft überführt wird.

Rechtsanwalt Roose ist seit Beginn seiner Tätigkeit mit allen Angelegenheiten im zivil- und strafrechtlichen Sinne rund um das Auto befasst. Ein weiterer Schwerpunkt seiner Tätigkeit liegt im Strafrecht.

Darüber hinaus ist Rechtsanwalt und Notar Roose seit über 20 Jahren im Notariat tätig und leistet hier Beurkundungen und Beglaubigungen in der gesamten Brandbreite der notariellen Tätigkeit von Unterschriftsbeglaubigungen und Erbausschlagungen über Patienten-verfügungen und Testamente bis zu umfangreichen Ehe- oder Immobilienkaufverträgen.

Rechtsanwalt seit 2000
Fachanwalt für Bau- und Architektenrecht seit 2006
Fachanwalt für Miet- und WEG-Recht seit 2011
Notar seit 2015
Zertifizierter Zwangsverwalter (IGZ)
Sachverständiger für Architekten- und Ingenieurhonorar (Institut Fortbildung Bau)
---

Rechtsanwalt und Notar Dr. Küster ist überwiegend im Immobilienrecht tätig. Im Schwerpunkt seiner anwaltlichen Tätigkeit vertritt er Planungsbüros und Bauunternehmen wie auch Bauherren sowohl außergerichtlich als auch gerichtlich bei der Durchsetzung ihrer Ansprüche bzw. bei der Abwehr unberechtigter Forderungen, insbesondere

  • Honorarprozesse (Werklohn nach BGB und HOAI)
  • Geltendmachung und Abwehr von Gewährleistungsrechten (Mängel)
  • Baubegleitende Rechtsberatung
  • Prüfung von Architekten-, Ingenieur- und Werkverträgen
  • Bauträgerrecht / Bauträgerverträge
  • Selbstständige Beweisverfahren

Herr Rechtsanwalt Dr. Küster wurde in einer 10-tägigen Fortbildung der Architektenkammer Baden-Württemberg als Sachverständiger für Architekten- und Ingenieurhonorar ausgebildet.

Als Fachanwalt für (gewerbliches und Wohnraum-) Mietrecht und Wohnungseigentumsrecht ist Rechtsanwalt Dr. Küster vornehmlich in folgenden Bereichen tätig:

  • Prüfung und Fertigung von Mietverträgen
  • Durchsetzung und Abwehr von Kündigungen
  • Geltendmachung von mietrechtlichen Gewährleistungsansprüchen (Minderung, Mangelbeseitigung, Schadensersatz)
  • Gerichtliche Beschlussanfechtungen im WEG-Recht
  • Beratung von Verwaltern und Wohnungseigentümergemeinschaften

Als Notar ist er in unserem Büro in Heide für Beurkundungen und Beglaubigungen in allen Bereichen des Notariats (Immobilienkaufverträge, Testamente, Eheverträge, Gesellschaftsgründungen, Patientenverfügungen, Vorsorgevollmachten) zuständig.

Rechtsanwalt und Notar Dr. Küster ist Mitglied des Justizprüfungsamtes für die Erste Juristische Staatsprüfung bei dem Schleswig-Holsteinischen Oberlandesgericht in Schleswig.

Rechtsgebiete

  • Bau- und Architektenrecht
  • Familienrecht
  • Erbrecht
  • Verkehrsrecht
  • Versicherungsrecht
  • Bank- und Kapitalmarktrecht
  • Handels- und Gesellschaftsrecht
  • Miet- und WEG-Recht
  • Arbeitsrecht
  • allgemeines Zivilrecht
  • Insolvenzrecht
  • Notariat

Standorte / Kontakt

Heide

Neue Anlage 12
25746 Heide
Tel. 04 81 78 70 27 - 0
Fax 04 81 78 70 27 - 11

Hamburg

Beim Alten Gaswerk 1
22761 Hamburg
Tel. + 49 (0) 40 85 37 39 - 40
Fax + 49 (0) 40 85 37 39 - 39

Sylt

Boysenstraße 6
25980 Sylt/Westerland
Tel. 0 46 51 83 53 6 - 10
Fax 0 46 51 83 53 6 - 11